letzte Aktualisierung: 02. May 2019
M
Zahnärzte
in und um Rotenburg (Wümme) auf jameda

in und um Rotenburg (Wümme) auf jameda

Implantat-Prophylaxe in Rotenburg: Saubere Verhältnisse für Ihren Zahnersatz!

Für die echten Zähne und Zahnimplantate gilt: Ohne Pflege funktioniert es nicht! Wer lange etwas von seinem Zahnersatz haben möchte, sollte die Implantate also regelmäßig pflegen. In unserer Zahnarztpraxis entfernen wir schädlichen Zahnbelag bei der Professionellen Zahn- und Implantatreinigung und beugen gefährlichen Entzündungen vor.

Implantate: Biofilm vermeiden

In unserem Mund tummeln sich tausende kleiner Bakterien. Die meisten von ihnen sind nützlich und unterstützen zum Beispiel das Immunsystem. Doch einige von ihnen meinen es nicht gut mit unserer Gesundheit. Stimmt die Mundgesundheit auf Dauer nicht, vermehren sich diese Bakterien.

Mehr Infos: Zahnimplantate aus Rotenburg

Es bildet sich ein schädlicher Biofilm, der sich über die Zähne legt und sich bis zu den Zahnimplantaten ausdehnen kann. Hier drohen Entzündungen rund um das Gewebe der künstlichen Zahnwurzel. Die sogenannte Periimplantitis ist die häufigste Ursache für frühzeitigen Implantatverlust.

Implantate brauchen Pflege

Wenn Sie regelmäßig zur Prophylaxe in unsere Zahnarztpraxis kommen, sind die Bakterien unter Kontrolle. Bei der Professionellen Zahn- und Implantatreinigung entfernen wir schädlichen Zahnbelag von Zähnen, Implantaten, aus Zahnzwischenräumen und der Zunge und schaffen gesunde Verhältnisse im Mund. Mit unseren speziellen Hilfsmitteln erreichen wir auch schwierige Stellen im Mund, wo die Zahnbürste an ihre Grenzen stößt.

Info-Box: Ihr Zahnarzt aus Rotenburg informiert

Die Professionelle Zahn- und Implantatreinigung sollten Sie mindestens zweimal im Jahr in Anspruch nehmen. Je nach Mundgesundheit, entscheiden wir gemeinsam, ob ein anderer Rhythmus Sinn macht.

Darüber hinaus ist die regelmäßige Zahn- und Implantatreinigung ein wichtiger Baustein für ein gesundes Leben. Entzündungen im Mund können nachweislich den gesamten Körper in Mitleidenschaft ziehen und beispielsweise das Risiko für Herz- und Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Das verhindern wir, indem wir dem kleinen Bakterienstaat im Mund sagen, wo es langgeht: In Richtung gesundes Leben mit Zahnersatz!